veranstaltungskaufleute

Aktuelle Projekte des Bildungsgangs Veranstaltungskaufleute

Ein Schwerpunkt der schulischen Ausbildung am Joseph-DuMont-Berufskolleg ist die Projektarbeit, in der die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe Veranstaltungen in Eigenverantwortung realisieren. Sie planen diese Projekte von der Konzepterstellung bis zur Ablaufplanung, führen sie durch und bereiten sie anschließend nach. So lernen sie ein Projekt in seiner Gesamtheit kennen und können es so von allen Seiten beurteilen. Die Projekte werden entweder in Zusammenarbeit mit externen Institutionen durchgeführt oder vollständig in Eigenregie organisiert.

Nachfolgend sind Berichte der über durchgeführte Projekte zu finden.

Loosen your tie into the future we fly

„Feierlich sollen die Abschlusszeugnisse übergeben werden. Zu diesem Anlass sind auch die Vertreterinnen und Vertreter der Ausbildungsbetriebe sowie ehemalige Veranstaltungsauszubildende eingeladen, um das berufliche Networking anzukurbeln. Am 31.05.2017 um 16:00 Uhr starten wir mit den Absolventinnen und Absolventen in den Räumlichkeiten des Wöllhaf Konferenz- und Bankettcenter am Flughafen Köln/Bonn, Terminal 1 mit gelockerter Krawatte in die Zukunft.“

So beschreiben wir unsere Veranstaltung, mit der wir die Absolventinnen und Absolventen “Sommer 2017” verabschieden und mit Vertretern der Branche und Ehemaligen Auszubildenden in angenehmer Atmosphäre zusammenbringen wollen.

Erstmalig ergibt sich dadurch für die Lehrer- und Schülerschaft sowie für die Ausbildungsbetriebe die Chance, die Übergabe der Schulabschlusszeugnisse gemeinsam zu erleben.

Auch ehemalige Schülerinnen und Schüler, die nicht mehr innerhalb dieser Betriebe beruflich wirksam sind, sind herzlich eingeladen, Erinnerungen auszutauschen und Kontakte neu zu beleben.

Weitere Informationen auch zum Programmablauf finden Sie auf unserer Homepage: https://loosenyourtie.org

Musik bewegt, Musik verbindet und mit Musik kann man viel erreichen

IMG_0391.JPG

Am 24. Mai 2017 findet der “Lieber Live”  Bandcontest im Kölner Luxor statt.  

Der Gewinn der Veranstaltung geht zu 100% an die Spendenorganisation „Deutscher Kinderverein Essen e.V.: Zuflucht für misshandelte Kinder und deren Pflegeeltern.

Ein großer Unterstützer und Kooperationspartner ist die Organisation „Musik bewegt“, mit der bezüglich der Spendenerlöse zusammengearbeitet wird.

Der Bandcontest bietet ein Sprungbrett für junge Talente: Bands verschiedener Größe und Genres treten in ca. 20 minütigen Auftritten gegeneinander an. Unsere Gäste stimmen für ihren Favoriten ab, der am Ende mit einem Preis belohnt wird.

Nähere Infos auch auf: https://www.facebook.com/lieberlivekoeln/

 

Poetry Slam-Abend: Radio Bart-Radio Revue Köln

Getroffen nach nem langen Tag,
im Wohnzimmer der WG mit Radio Bart.

Die Ruhrpot-Slammer waren bei uns
und verführten das Publikum mit Ihren Gästen und Ihrer Dichterkunst.

Ein Poetry Slam-Abend mit Akkustik Musik,
von der Bonner Band Gentree
und spannende Themen von Alltag, Job bis Liebe über Politik.

Wir luden ein nicht ohne Grund
die Veranstaltung hatte einen Hintergrund.

Das Joseph-DuMont-Berufskolleg,
mit fleißigen Helfern, die uns unterstützen
sei es mit Materialien und PCs.

Doch beruht es nicht auf Gegenseitigkeit,
wortwörtlich hat der Fleiß hier keinen Preis.

Die Arbeit wird vom Staat nicht honoriert
deshalb wurde dieser Abend organisiert.

Die gesammelten Einnahmen gingen an die Schulassistenten,
denn sie haben schon genug zu kämpfen.

Wir hatten eine geile Zeit,
der Abend war super Erfolgreich!

Jobbörse für Flüchtlinge

    

Wie sagte ein Besucher so schön: „Die Zeit der Nachbarschaftsfeste ist vorbei.“

Wie Recht er hat! Die Jobbörse, die am Donnerstag stattgefunden hat, fand einen überwältigenden Anklang.

Weit über 300 Flüchtlinge kamen, um sich für Praktika, Arbeit oder Ausbildung zu bewerben.

Die Idee der organisierenden Klasse ET2E15 und des Runden Tisches Riehls, dass es eine Börse der Nachhaltigkeit werden sollte, wurde Realität. Viele Flüchtlinge und viele Betriebe bestätigten im Gespräch, dass es heute auf jeden Fall zu guten Kontakten gekommen sei und in mehreren Fällen sogar Verträge abgschlossen wurden.

Ein Betrieb stellte fest: "Eine dreiviertel Stunde in der heißen Sonne auf Eintritt in die überfüllte Messe warten? Wahnsinn, wie diszipliniert die sind."